Die Geschichte unseres Vereins

Am 01.12.1895 wurde von sportbegeisterten Anhängern in der Gaststätte "Drei König" der Turnverein Nürnberg-Laufamholz ins Leben gerufen. Dieser Turnverein gilt als Stammverein des jetzigen SVL. Ein Sportverein hatte damals viele Anfechtungen, sowie Hohn und Spott einer dem Sport nicht aufgeschlossenen Zeit zu überstehen.

Wegen der besseren Turnmöglichkeiten übersiedelte der Turnverein im Jahre 1898 in das damalige Gasthaus "Zur Hammerhöhe". Mit der Durchführung eines großen Turnfestes im Ortsteil Hammer mit Beteiligung aller Vereine des Pegnitz-Gaues sorgten Sportfreunde aus Laufamholz für großes Aufsehen. Ob das damalige Auftreten von 50 Ehrenjungfrauen heute noch möglich wäre?

Der erste Lorbeerkranz wurde im Jahre 1904 bei einem Waldfest am Schmausenbuck errungen. 1907 kam es zur Trennung zwischen dem Turnverein Laufamholz-Hammer und dem Arbeiter-Turn- und Sportverein Laufamholz Vorwärts.

1911 ist mit dem Fußballspiel begonnen worden und 1913 erfolgte die Anmeldung beim Süddeutschen Fußballverband.

Doch in erster Linie machten damals die Turner von sich reden. So war man z. B. 1913 mit 10 Teilnehmern beim Deutschen Turnfest in Leipzig vertreten.

Der Beginn des ersten Weltkrieges beendete jäh das Aufwärtsstreben beider Laufamholzer Vereine. Sehr viele Sportler mussten den Einsatz für das Vaterland mit dem Leben bezahlen.

Im Jahre 1919 wurde der Sportbetrieb wieder aufgenommen. Während der Aufbauarbeiten mit der Wiedererrichtung oder Neuerrichtung der Sportstätten wurde den Mitgliedern und Anhängern der Sportvereine neben ihrer Einsatzbereitschaft auch erhebliche geldliche Opfer abverlangt. In den Folgejahren konnten von beiden Sportvereinen beachtliche Erfolge erzielt werden.

Auch damals gab es ein Auf und Ab im Laufamholzer Sportgeschehen. Während man 1925 in der Bezirksliga spielte, konnte 1931 der Abstieg in die A-Klasse nicht vermieden werden.

Im Jahre 1935 ist der Arbeiter-Turn und Sportverein Vorwärts von den Nationalsozialisten aufgelöst worden. Die Gründung des Turnvereins Jahn Laufamholz wurde daraufhin vollzogen.

Der Ort (oder das Dorf) Laufamholz wurde im Jahre 1938 in das Stadtgebiet Nürnberg eingemeindet. Schon damals war der Bau einer Turnhalle in Laufamholz geplant, die finanziellen Mittel hierfür standen zur Verfügung, nur die Ausführung ließ noch fast 30 Jahre auf sich warten.

1940 kam es wieder zu einer Umbenennung. Es tauchte erstmals der Name "Sportverein Nürnberg-Laufamholz" auf. 1941 bis 1945 ruhte der Sportbetrieb wegen des 2. Weltkrieges und der damit verbundenen Einziehung zum Militär. Doch kurz nach Beendigung des Krieges fand man sich im Vereinslokal "Drei König" wieder zusammen. Zum 1. Vorstand wurde Georg Held gewählt, 2. Vorstand wurde Georg Langenberger.

Am 2. August 1947 fand eine Art Gründungsversammlung des Sportvereins Nürnberg-Laufamholz statt, bei welcher der Zusammenschluss mit dem Turnverein Jahn Laufamholz gelang. Gründungsmitglieder des SVL waren die Herren Georg Held, Hans und Peter Herzog, sowie Konrad Pilipp. Nunmehr gab es in Laufamholz nur noch einen Sportverein. Es begann eine sehr schwierige Zeit. Der Krieg hatte seine Spuren hinterlassen.

In den Nachkriegsjahren gehörte die 1. Fußballmannschaft der 1. Liga an. Dies entsprach zwar nicht der heutigen 1. Bundesliga, doch immerhin konnte sie mit der heutigen Bezirksliga verglichen werden.

Nach der Wiederherstellung des Saales der Gaststätte "Drei König" konnte 1948 auch der Turnbetrieb wieder aufgenommen werden.

Als der "TÜV" den Sportplatz nicht mehr abnahm - er war sanierungsbedürftig musste etwas unternommen werden. Nach Aussage älterer Sportfreunde musste das Wasser damals mit Jauchefässern aus der Pegnitz geholt werden! Der Spielbetrieb wurde während der Sanierungsjahre 1949 bis 1951 in Oberbürg auf einer Wiese neben dem Schloss durchgeführt.

1951 begann die große Zeit der Fußballer. Es konnte der begehrte Morgenrot-Pokal gewonnen werden. 1952 wurde die B-Meisterschaft und 1953 auch noch die A-Meisterschaft errungen.

Doch auch die Turnabteilung war wieder sehr aktiv. So nahm man beispielsweise am Bayerischen Turnfest in Augsburg teil.

In den sechziger Jahren kam es zum Bau der Turnhalle und des lang ersehnten 2. Sportplatzes.

Nach jahrelangen Kämpfen in der B-Klasse begann 1964/65 der große Siegeszug der SVL-Fußballer. Innerhalb von 4 Jahren wurden 3 Meisterschaften errungen und der Aufstieg bis in die Landesliga geschafft. Zeitungsüberschriften wie "Laufamholz beste Amateurelf Mittelfrankens" waren keine Seltenheit! 3 Jahre konnte man sich in der Spielklasse halten, ehe es langsam auf Etappen wieder abwärts ging.

1970 folgte das mit viel Eigenleistung erbaute Vereinsheim und der Bau eines Tiefbrunnens.

1972 wurde die Tennisabteilung des SVL aus der Taufe gehoben.

In den Jahren 1986-87 wurde die Gymnastikhalle mit zeitgemäßen Umkleide- und Duschräumen errichtet. 7354 von SVL-Anhängern geleistete Arbeitsstunden geben Ausdruck vom großen Kameradschaftsgeist im Verein.

1990 wurde der B-Platz zum Allwetterplatz umgestaltet und in den Jahren 1992-94 das Sportheim komplett saniert.

2006 erhielt die Küche des Sportheims eine neue Lüftungsanlage.

2012 erfolgte nach 12 Jahren Nutzung eine Generalsanierung des Allwetterplatzes.

2013 wurde der A-Platz aufwendig saniert, sowie die Küche unserer Sportgaststätte erweitert und modernisiert.

2015 bekamen unsere Tennisplätze eine Generalsanierung und der Laiensglabb feierte sein 40-jähriges Bühnenjubiläum.

2017 wurde das Flutlicht am B-Platz komplett auf LED umgestellt, 2 zusätzliche Lichtmasten aufgestellt, sowie die Holzfassade der Sporthalle renoviert.

2019 wieder einmal ein sportliches Highlight. Beiden Fußball-Herrenmannschaften gelang der Aufstieg: die 1. Mannschaft in die Kreisklasse, die 2. Mannschaft in die A-Klasse.

2020 bekam der A-Platz eine elektronische LED-Anzeigetafel, die Zuschauertribüne wurde generalsaniert und unsere Sporthalle samt Umkleidekabinen wurde vollständig auf LED-Beleuchtung umgerüstet. Außerdem bekam der B-Platz eine Sanierung spendiert.

2021 erfolgte die Anschaffung eines modernen Aufsitz-Spindelmähers und das Treppenhaus mit komplettem Kabinentrakt erhielt einen neuen Farbanstrich.

Impressum I Kontakt I Anfahrt I Datenschutzerklärung I Sitemap

(C) 2022 - SV Nürnberg-Laufamholz 1895 e. V. - Alle Rechte vorbehalten

Wir verwenden Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Seite stimmen Sie dem zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.